Service-Navigation

Suchfunktion

Infos zu den EVs im Multimediabereich für Kurs 2018

Über die folgenden Links können Sie sich über die Inhalte der angebotenen EVs informieren. Auch wenn Sie an einer EV nicht teilnehmen können, finden Sie hier Informationen und Anregungen zu den verschiedenen Themen.

Die Macht der Bilder - Digitale Bildgestaltung

Weil Bilder in unserer digitalen Welt allgegenwärtig sind und einen großen Einfluss ausüben, lohnt es sich, dieses Phänomen im Unterricht genauer zu thematisieren. Voraussetzung dafür ist, dass sich Lehrpersonen Kompetenzen im Hinblick auf die Verarbeitung, Manipulation und Wirkung digitaler Bilder aneignen.

In dieser ergänzenden Veranstaltung lernen die Teilnehmer/innen in Form praktischer Übungen Mittel und Werkzeuge der digitalen Bildbearbeitung und -gestaltung kennen, die sich für den Einsatz in der Schule besonders gut eignen.

Inhalte der Veranstaltung:

  • Technische Grundlagen der Bildbearbeitung
  • Geeignete Programme und Tools
  • Praktische Übungen in Lernstationen
  • Erstellen von Bildkompositionen, Collagen, Comics
  • Bildmanipulation und ihre Wirkung
  • Bildrechte (Urheberrecht u. Datenschutz)

nach oben

Digital präsentieren und visualisieren

Digitale Präsentationen werden nahezu bei jedem Vortrag oder Referat als Grundlage genutzt, um dem Publikum Inhalte und Botschaften zu vermitteln. Für wirkungsvolle Darbietungen gibt es weit mehr Möglichkeiten als die bekannten Vertreter, allen voran PowerPoint. Abhängig von der Themenstellung, der Zielsetzung und der Zielgruppe können unterschiedliche Präsentationsmittel und Werkzeuge effektiv eingesetzt werden.
Die Teilnehmer/-innen der Veranstaltung lernen geeignete Programme und Tools praktisch kennen und beschäftigen sich auch mit inhaltlichen, gestalterischen und methodischen Aspekten des computergestützten Präsentierens. Je nach Interessen und Bedürfnissen können individuelle Schwerpunkte gesetzt werden.

Inhalte der Veranstaltung:

  • Verschiedene Alternativen der digitalen Präsentation
  • Mindmaps als Planungshilfe
  • Überzeugende Präsentationen mit Prezi
  • Digitale Stellwände mit Padlet
  • Teampräsentationen mit Google Docs
  • Urheberrechtliche Aspekte und Open Content

nach oben

Eigene Websites erstellen mit einem CMS (Content Management System)

Web Content Management Systeme (WCMS) ermöglichen die relativ einfache und schnelle Erstellung von Webseiten (z. B. Schulhomepages) oder auch Blogs und Wikis für den Unterricht.

Die Teilnehmer/innen der Veranstaltung lernen Systeme und Tools kennen, die sich für diese Zwecke besonders gut eignen. Aus einem breiten Angebot können sie individuell auswählen und einen eigenen Webauftritt erstellen, der auch nach dem Kurs weiter bearbeitet und erweitert werden kann.

Inhalte der Veranstaltung:

  • Vorstellung ausgewählter Systeme
  • Didaktische Hinweise zu Websites, Blogs u. Wikis
  • Technische Voraussetzungen (Konfiguration etc.)
  • Aufbau und Bedienfunktionen
  • Erscheinungsbild und Designs
  • Inhaltsstruktur
  • Urheberrechtliche Aspekte

nach oben

Multimediaproduktionen im Fachunterricht

Die Leitperspektive Medienbildung ist verpflichtender Bestandteil des Bildungsplans 2016. Über alle Fächer hinweg ist der sinnvolle und reflektierte Einsatz digitaler Medien gefordert. Die Erstellung von multimedialen Produkten, insbesondere von Audio- und Videobeiträgen, gewährleistet eine hohe Motivation der Schüler/-innen und unterstützt Lernprozesse wirkungsvoll.

Die Teilnehmer/-innen lernen neben geeigneten Programmen und Tools das didaktische, methodische und technische Vorgehen bei multimedialen Projekten, indem sie selbst ein kleines multimediales Produkt erstellen.

Inhalte der Veranstaltung:

  • einfache digitale Medienprodukte planen und erstellen (Leitperspektive Medienbildung)
  • Vorbereitung und Durchführung von Audio-  und Videoprojekten
  • Audio-/Videoaufnahmen und Bearbeitung
  • Urheberrechtliche Aspekte und Datenschutz

nach oben

Unterrichten mit digitalen Medien

Bei der Umsetzung der Leitperspektive Medienbildung bieten digitale Medien eine unbegrenzte Fülle von Möglichkeiten. Durch die Einbindung multimedialer Inhalte (Text, Bild, Animation, Film und Ton) lassen sich Unterrichtsthemen interessant und motivierend aufbereiten. Im Mittelpunkt steht die effektive Anwendung verschiedener Medien und Online-Tools in didaktischer und methodischer Hinsicht. Die TeilnehmerInnen lernen Anwendungsmöglichkeiten kennen und üben den praktischen Einsatz anhand geeigneter Beispiele aus verschiedenen Fächern.

Inhalte der Veranstaltung:

  • Anregungen zur Umsetzung der Leitperspektive Medienbildung
  • Überblick über geeignete Angebote im Netz
  • Vorstellung verschiedener Online-Tools
  • Digitale Infrastruktur (z.B. interaktives Whiteboard, Tablet, etc. )
  • Urheberrechtliche Grundlagen für das Erstellen digitaler Inhalte - freie Bildungsmaterialien im Netz (Open Educational Resources)

nach oben

Professionelle Arbeitsblätter und Lernaufträge erstellen

Die sich stetig ändernden Unterrichtsbedingungen (Arbeiten auf verschiedenen Niveaustufen, Sprachbarrieren, Lernen mit digitalen Medien etc.) erfordern eine gezielte Anpassung der Arbeitsblätter und Lernaufträge an die jeweiligen Voraussetzungen und Erfordernisse.

In dieser ergänzenden Veranstaltung sollen unterschiedliche Möglichkeiten aufgezeigt werden. In Form praktischer Übungen lernen die Teilnehmer/innen Werkzeuge, Programme u. Onlineanwendungen zum Erstellen professioneller Arbeitsblätter und Unterrichtsvorlagen kennen und erhalten Tipps zum Layout und zu den rechtlichen Rahmenbedingungen.

Inhalte der Veranstaltung:

  • Geeignete Tools und Programme zum Erstellen von Arbeitsblättern und Lernaufträgen
  • Vorstellung spezieller Onlineanwendungen (Tutory u. a.)Arbeitsaufträge für den Einsatz digitaler Endgeräte, wie Tablets etc.
  • Layout und Gestaltung von Arbeitsblättern
  • Urheberrechtliche Rahmenbedingungen
  • Open Content

nach oben



Tableteinsatz in der Schule

Tablets, insbesondere auch iPads, finden als sog. All-in-One-Lösungen zunehmend Verbreitung in den Schulen. Mit ihren nahezu unbegrenzten multimedialen Möglichkeiten (Text, Bild, Animation, Film und Ton) können Lehrkräfte wie auch Schüler/innen Unterrichtsinhalte optimal erarbeiten, visualisieren und präsentieren. Doch nicht die Technik ist ausschlaggebend, sondern die effektive Anwendung in didaktischer und methodischer Hinsicht.

Die Teilnehmer/-innen lernen Anwendungsmöglichkeiten für die eigene Vorbereitung und die Arbeit mit Tablets im Unterricht kennen und üben den praktischen Einsatz anhand geeigneter Apps.

Inhalte der Veranstaltung:

  • Kennenlernen von Grundtechniken
  • Bildübertragung auf den Beamer
  • Arbeiten mit Standard-Apps (Explain Everything etc.)
  • Das Tablet als Dokumentenkamera o. Interaktives Whiteboard
  • Didaktische und methodische Aspekte des Einsatzes
  • Rechtliche Aspekte

nach oben

Den Basiskurs Medienbildung unterrichten

Der neue Bildungsplan 2016 fordert den “Basiskurs Medienbildung” als verpflichtenden Inhalt für alle Sekundarschulen Klasse 5. Er soll die Grundlagen schaffen, auf denen gemäß der Leitperspektive Medienbildung alle weiteren Kompetenzen aufgebaut und entwickelt werden. Häufig werden interessierte Lehrer/-innen aus den verschiedensten Fächern für den Unterricht des Basiskurses eingesetzt.

Die Teilnehmer/innen erhalten eine Einführung in die Konzeption und Inhalte des Basiskurses Medienbildung und lernen anhand von ausgearbeiteten Unterrichtsmodellen mögliche Umsetzungsvarianten kennen, wie die inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen im Unterricht effektiv vermittelt werden können.

Inhalte der Veranstaltung:

Kennenlernen der inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen

  • Grundlagen digitaler Medienarbeit
  • Information und Wissen
  • Produktion und Präsentation
  • Kommunikation und Kooperation
  • Mediengesellschaft

Unterrichtsmodelle für die praktische Umsetzung

nach oben

Fachfremd INFORMATIK unterrichten

Ab dem Schuljahr 2018/19 gehört das Fach INFORMATIK in Klasse 7 zum Fächerkanon der Werkreal-, Haupt- und Realschulen. Da entsprechende Fachlehrer fehlen, wird das Fach in den nächsten Jahren vermutlich überwiegend von fachfremden Lehrkräften unterrichtet. IT-affine Lehrer/-innen, die bereit sind sich in die Thematik einzuarbeiten, sind gefragt.
Die Teilnehmer/innen erhalten eine Einführung in die Konzeption und Inhalte des Bildungsplans INFORMATIK 7 und lernen anhand von exemplarischen Unterrichtsbeispielen mögliche Umsetzungsvarianten kennen, wie die inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen effektiv vermittelt werden können.
(Bitte keine Anwärter/-innen aus der Fachdidaktik INFORMATIK!)

Inhalte der Veranstaltung:

Kennenlernen der inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen

  • Daten und Codierung
  • Algorithmen
  • Einfache Übungen in einer visuellen Programmierumgebung
  • Rechner und Netze
  • Informationsgesellschaft und Datensicherheit

Exemplarische Unterrichtsbeispiele für die praktische Umsetzung Hinweise zu Unterrichtsmaterialien und Informationsquellen

nach oben

Fußleiste